Vreden:
Einfamilienhaus mit
großer Garage

Produktbereiche: Licht & Beschattung Sicherheit & Alarm Wetter & Umwelt

 

  • 160 m² Wohnfläche
  • 6 Funk-Geräte
  • 10 Wired-Geräte

 

Projektbeschreibung

Das Einfamilienhaus mit großer Garage verfügt über zwei Etagen mit hellen Räumen. Großzügige Fensterfronten im Wohn- und Küchenbereich versorgen die Räume mit reichlich Licht, wodurch die moderne Einrichtung besonders gut zur Geltung kommt. Das Wohnzimmer bietet einen direkten Zugang zur Terrasse und zum Garten.

Anforderungen

Die Bauherren suchten nach einem zukunftssicheren System für ihr Eigenheim, das ihnen alle Smart-Home-Funktionen ohne die Anpassung ihrer Bediengewohnheiten bereitstellen kann. Neben der individuell steuerbaren Beleuchtung sollten auch die Raffstores sowie das Garagentor elektrisch steuerbar sein. Im Systemvergleich entschieden sich die Hausbesitzer aufgrund der Produkt- und Themenvielfalt, den offenen Schnittstellen sowie der Möglichkeit von Geräte- Direktverknüpfungen für Homematic IP.

Technische Umsetzung

Die technische Umsetzung erfolgte durch einen autorisierten Installationspartner, der zuvor mögliche Szenarien und Anwendungen vorgestellt hatte. Neben der Beleuchtungs- und Rollladensteuerung ermöglicht das Homematic IP Wired-System auch die gefahrlose Installation eines Lichttasters direkt neben der Badewanne. Homematic IP Wired Dimmaktoren in der Hauptverteilung sorgen für die richtige Stimmung durch direkte und indirekte Beleuchtung der Räume. Eine Homematic IP Wetterstation versorgt das smarte System mit aktuellen Wetterdaten, die zum Beispiel direkten Einfluss auf die Rollladensteuerung nehmen können. Zahlreiche vernetzte Rauchwarnmelder erhöhen die Sicherheit durch gemeinschaftliche Alarmierung.

Funktionale Umsetzung

Die Einrichtung der Direktverknüpfungen und der Programme erfolgte durch den autorisierten Installationspartner in Abstimmung mit den Hausbesitzern. Neben der Beleuchtungssteuerung wurde auch das elektrische Garagentor mit in das System eingebunden. Die 25 Raffstores lassen sich nicht nur manuell am Taster bedienen, sondern auch automatisiert steuern. Sie fahren beispielsweise zu bestimmten Zeiten hoch/runter oder schützen die Fenster automatisch bei starkem Wind. Diese Funktion wird durch den Einsatz des Wettersensors ermöglicht, dessen Datenerfassung sich auch für andere Anwendungsbereiche nutzen lässt. Die Hauseigentümer planen eine schrittweise Erweiterung ihres Homematic IP Systems, um zusätzliche Komfortfunktionen und Beleuchtungsmöglichkeiten per Funk zu realisieren.