Mönchengladbach:
Einfamilienhaus mit Fußbodenheizung

Produktbereiche: Licht & Beschattung Sicherheit & Alarm Wetter & Umwelt

 

  • 140 m² Wohnfläche
  • 50 Funk-Geräte
  • >20 Wired-Geräte

 

Projektbeschreibung

Das 2019 in Mönchengladbach errichtete Einfamilienhaus mit angrenzender Garage verfügt über zwei Etagen mit hellen Räumen und einem modernen Wohn-/Essbereich mit offener Küche. Sämtliche Wohnräume werden über insgesamt elf Fußbodenheizkreise beheizt und alle Fenster sind mit elektrischen Rollläden ausgestattet. Sogar die Katzentoilette verfügt über smarte Technik – dazu später mehr.

Anforderungen

Ein Studienprojekt machte den Bauherren auf Homematic IP aufmerksam und führte zu der Entscheidung, nach seiner Wohnung auch das Eigenheim in allen Bereichen mit smarter, ausgereifter Technik auszustatten. Zuverlässig und flexibel sollte das System sein, offene Schnittstellen bieten und langfristige Verfügbarkeit gewährleisten. Eine effiziente Raumtemperaturregelung war dem Hausbesitzer ebenso wichtig wie eine flexible Lichtsteuerung und Sicherheitsfunktionen. Das Smart Home sollte über einen Touchscreen und per Sprachbefehl gesteuert werden können, während die Grundfunktionen auch ohne Internetverbindung zur Verfügung stehen sollten.

Technische Umsetzung

Die technische Umsetzung erfolgte durch den autorisierten Installationspartner Connecting Home in Leverkusen in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn. Hierbei wurden Homematic IP Wired- und Funk-Komponenten flexibel und gewerkeübergreifend kombiniert. Da der Hauseigentümer Homematic und Homematic IP bereits in seiner vorherigen Wohnung einsetzte, wurden diese Komponenten im neuen Heim weitergenutzt. Insgesamt kommen bisher rund 70 Aktoren und Sensoren zum Einsatz.

Funktionale Umsetzung

Nach der Einrichtung der Grundfunktionen per Direktverknüpfungen, wurden die Komfortfunktionen über Zentralenprogramme eingerichtet. Der Fernzugriff und die Einbindung von Amazon Alexa werden über die Partnerplattform Cloud- Matic realisiert. Den schlüssellosen Hauszugang ermöglicht eine Kombination aus dem Keymatic Türschlossantrieb, einem ekey-Fingerabdruckscanner und einer Doorbird-Klingelanlage. Ein Touchscreen im Flur ermöglicht den zentralen und direkten Zugriff auf sämtliche smarte Funktionen im Haus. Bei der funktionellen Umsetzung wurde sehr viel Kreativität an den Tag gelegt, wodurch alle automatisierten Funktionen durchdacht und äußerst praktisch sind. Selbst die vierbeinigen Mitbewohner profitieren von der gelungenen Automation. Jede Nutzung der Katzentoilette wird automatisch gezählt. Nach dem zehnten Besuch erhält der Hausbesitzer automatisch einen Hinweis auf seine Smartwatch und die Katzen freuen sich über eine regelmäßig gesäuberte Toilette.