3 Tipps für ein komfortables Home Office mit Homematic IP

Nutzen Sie jetzt die Zeit zuhause, um Ihre eigenen vier Wände aufzupeppen und so richtig bequem zu machen. Dazu bietet Homematic IP Ihnen vielfältige Möglichkeiten. Wir zeigen Ihnen drei Tipps, wie Sie in Ihrem Home Office für mehr Komfort sorgen können.

Wussten Sie schon? Homematic IP ist eine ganzheitliche Smart-Home-Lösung, mit denen Sie Ihr Zuhause intelligenter gestalten können. Das Herzstück ist der Homematic IP Access Point – hierüber kann das Portfolio mit über 90 Geräten aus den Bereichen Raumklima, Licht und Beschattung, Sicherheit und Wetter individuell miteinander kombiniert werden.

1# Hauptsache gutes Arbeitsklima

Das Badezimmer ist schon angenehm vorgeheizt und auch das Arbeitszimmer erwärmt sich von ganz alleine. Ein produktiver Arbeitstag zuhause benötigt schließlich die ideale Wohlfühltemperatur. Wie das geht? Mithilfe von Heizprofilen lässt sich Raum für Raum die Temperatur ganz nach Ihren persönlichen Wünschen einstellen. Falls sich Ihre Zeiten zuhause jetzt geändert haben, lassen sich Ihre Heizprofile selbstverständlich jederzeit anpassen. Dazu einfach das Menü in der Homematic IP App öffnen.

Leiden Sie so langsam an Sauerstoffmangel? Wir empfehlen Ihnen die Luftfeuchtewarnung in der Homematic IP App. Die Homematic IP Wandthermostate erkennen niedrige Luftfeuchtigkeit in Ihren vier Wänden und Sie erhalten Lüftungsempfehlungen in Form von Push-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone.

Sollten Sie vergessen haben, Ihr Fenster im Arbeitszimmer wieder zu schließen, dann heizen Sie wenigstens nicht für die Nachbarschaft. Denn der Homematic IP Fenster- und Türkontakt erkennt zuverlässig geöffnete Fenster und Türen. In Kombination mit dem Homematic IP Heizkörperthermostat wird die Temperatur automatisch heruntergeregelt und auch wieder angehoben, wenn Sie Ihr Fenster schließen.

Ob Ihre Fenster und Türen geöffnet oder geschlossen sind, können Sie außerdem auch jederzeit bequem in der Homematic IP App nachschauen.

2# Es werde Licht

Schreckhaftes Aufwachen durch einen lauten Wecker trägt nicht gerade zu einem angenehmen Start in den Arbeitstag bei. Das muss nicht sein! Mit dem Homematic IP Access Point und einer Dimmer-Steckdose können Sie einen Sonnenaufgang simulieren, der sie angenehm weckt. Erzeugen Sie einfach in der App ein Zeitprofil für die Dimmer-Steckdose und lassen Sie die Lichtintensität über einen beliebigen Zeitraum steigern.

Wenn Sie dann Ihr Arbeitszimmer betreten, sorgt der Homematic IP Präsenzmelder in Kombination mit einer Schaltsteckdose dafür, dass Ihr Licht ganz automatisch angeht. Das Licht bleibt natürlich solange an, wie Sie sich im Raum aufhalten. Der Präsenzmelder erkennt nämlich selbst feinste Bewegungen, wie das Tippen auf einer Tastatur.

Sind Sie vertieft in die Arbeit, es könnte aber etwas heller sein? Unterbrechen Sie Ihren Workflow nicht durch einen Gang zum Lichtschalter. In Kombination mit Amazon Alexa oder Google Assistant können Sie Ihre Homematic IP Lichtlösung auch ganz bequem per Sprachsteuerung regulieren. „Alexa, schalte die Schreibtischlampe an“.

3# Wo Licht ist, ist auch Schatten

Sorgen Sie gerade jetzt, während Sie viel Zeit zuhause verbringen, für die optimale Belichtung und für Privatsphäre in Ihren vier Wänden. Rollläden und Jalousien dunkeln Räume nicht nur ab, sondern schützen gleichzeitig vor neugierigen Nachbarn. Alles was Sie benötigen ist ein Homematic IP Access Point, ein Rollladen- oder Jalousieaktor sowie motorisierte Rollladen bzw. Jalousien.

Wenn Ihnen die Sonne zu hell wird oder die Blicke von außen nerven, lassen Sie Ihre Rollläden oder Jalousien ganz bequem per App, Sprachsteuerung, Homematic IP Fernbedienung oder direkt über die Tasterwippe des Schalters herunterfahren. Natürlich können Sie über die Homematic IP App auch Zeitprofile einrichten, die Ihre Rollläden entweder zu Sonnenaufgang und –untergang oder zu individuellen Zeitpunkten fahren lassen.

Falls Sie sich Ihren regulären Arbeitsweg aktuell sparen und somit morgens etwas länger liegen bleiben können, lassen sich die Zeitprofile in der App auch ganz einfach anpassen oder erweitern.

Haben Sie die dunklen Tage satt und wollen die Sonne so richtig scheinen lassen, können auf ihrem Computerbildschirm aber nichts erkennen? Kein Problem! Ihre Jalousie lässt sich mit dem passenden Aktor positionsgenau einstellen. Richten Sie Ihre Lamellen so aus, dass die Arbeit sichtbar bleibt, Sie aber dennoch nicht im Dunkeln sitzen.

Das Saunieren ist während der Arbeitszeit nicht gestattet! Da hilft Ihnen der Homematic IP Lichtsensor gerne. Dieser erkennt starke Sonneneinstrahlung und gibt dieses Signal an die Homematic IP Rolladenaktoren weiter. Ihre Rollläden und Markisen schließen automatisch und verhindern so einen Aufguss im Arbeitszimmer.

Endlich Feierabend? Lassen Sie den Arbeitstag auf der heimischen Terrasse oder dem Balkon ausklingen. Blöd nur, wenn Sie die Zeitprofile nicht auf dem Schirm haben und sich der Rollladen zu Sonnenuntergang schließt. Der Aussperrschutz lässt Sie nicht im Stich. In Kombination mit dem Homematic IP Fenster- und Türkontakt werden geöffnete Terrassen- und Balkontüren erfasst. So verhindert der Aussperrschutz ein ungewolltes automatisches Herunterfahren von Rollläden. Dieser lässt sich einfach im Menü der Homematic IP App aktivieren.