Leer, 22.02.2021

Homematic IP: Fußbodenheizung mit automatischem hydraulischen Abgleich

Fraunhofer IEE: „Mindestens ebenbürtig zu konventionellem hydraulischen Abgleich“

Homematic IP automatisiert den hydraulischen Abgleich. Der Fußbodenheizungscontroller FALMOT-C12 berechnet das optimale Strömungsverhalten des Heizwassers automatisch permanent neu und direkt auf Basis der Zieltemperatur. Dadurch realisiert das Produkt einen kontinuierlichen thermischen, also auf der Raumwärme beruhenden, Abgleich zwischen benötigter und bereitgestellter Energie – ohne Konfiguration und für jeden Tag bei jedem Wetter. Laut einer kürzlich durchgeführten Messreihe des Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE) sind die Ergebnisse bezüglich Rücklauftemperaturen, Volumenströmen und Gradienten der Aufheizgeschwindigkeit „mindestens ebenbürtig im Vergleich zu einem konventionellen hydraulischen Abgleich“. Damit läutet die FALMOT eine Transformation in der Wärmeverteilung ein – weg von der [...]

08.01.2021

5 Fragen an Bernd Grohmann

Der Vorstand lässt das Jahr 2020 Revue passieren.

An das Jahr 2020 wird man sich noch lange erinnern – egal, was man sich zu Jahresbeginn vorgenommen hatte, gekommen ist es ganz anders. Wir alle waren viel Zuhause und haben versucht das Beste aus der Situation zu machen. Auch aus Firmensicht brachte das Jahr viele Herausforderungen, aber auch Neuerungen mit sich. Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG, lässt das Jahr einmal Revue passieren.

01.12.2020

Früher als angekündigt: Homematic IP erhöht Limit der Geräteanzahl in der Cloud

App-Update ermöglicht ab sofort Integration von 120 Geräten im Cloudbetrieb

Mit seinem heutigen App-Update erweitert Homematic IP die maximale Anzahl der Geräte im Cloudbetrieb: Durch die Integration zweier Access Points können Anwender ab sofort insgesamt 120 Geräte in der Cloud nutzen. Mit einem Access Point sind weiterhin 80 Funk-Geräte lizenziert, mit einem zusätzlichen Access Point kommen 40 Geräte hinzu. Ende Oktober hatte Homematic IP mit Advanced Routing ein Update seines Gesamtsystem veröffentlicht und zugleich angekündigt, die Geräteobergrenze in der Cloud im ersten Quartal 2021 zu streichen. Die nun erfolgte Erhöhung des Gerätelimits ist ein erster vorzeitiger Schritt.