Intelligentes Routing in der Hausautomation

Dank Advanced Routing können Kunden Funk- und Wired-Geräte gleichzeitig mit der Homematic IP Cloud betreiben und das gesamte System mit der Homematic IP Smartphone App installieren, konfigurieren und steuern. Cloud und App bleiben dabei weiter kostenlos. Die Funk- und Wired-Geräte kommunizieren dabei vollkommen transparent miteinander.

Was steckt hinter Advanced Routing?
Die wichtigsten 5 Vorteile auf einen Blick:

  1. Optimale Flexibilität durch kombinierten Betrieb von Homematic IP Funk- und Wired-Geräten
    mit der Homematic IP Cloud + App und weiterhin der CCU3.
  2. Beste Ausfallsicherheit im Smart-Home-Markt mit automatischer Übernahme der Routerfunktionalität durch einen verbleibenden Access Point (HmIP-HAP) in Reichweite.**
  3. Ausweitung der Funk-Reichweite mit mehreren Access Points (HmIP-HAP) in einem Homematic IP Netz
    auf praktisch beliebig große Gebäude.**
  4. Optimierte Einrichtung mehrkanaliger Homematic IP Wired-Geräte in der App.
  5. Durch die automatische Konfiguration entfällt die sonst komplizierte Vergabe von IP-Adressen für das Routing.

Kann man die Vorteile von kabelgebundenem System
und Funk in einem Smart Home vereinen?

Man kann! Mit Homematic IP Advanced Routing bekommt man alles ganz einfach unter ein Dach. Durch den Einsatz eines Funk Access Points (HmIP-HAP) lassen sich Verknüpfungen zwischen Wired- und Funk-Geräten problemlos einrichten. Das macht unser System noch flexibler – ohne dass die Komplexität oder die Kosten bei Installation, Wartung und Betrieb steigen.

  • Funk und Wired
    in einer App

    Mit Advanced Routing können sowohl Homematic IP Funk- als auch Wired-Geräte gleichzeitig in unsere cloudbasierte Smart-Home-Lösung integriert werden und damit über die App installiert, konfiguriert und bedient werden. Hierfür müssen lediglich ein Homematic IP Access Point (HmIP-HAP) und ein Homematic IP Wired Access Point (HmIPW-DRAP) über das Netzwerk des Hauses miteinander verbunden werden.

    Damit bietet das System optimale Flexibilität sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung.

  • Maximale Zuverlässigkeit wenn sie benötigt wird

    Bislang unerreicht im Smart-Home-Markt ist die Zuverlässigkeit des Systems. Sollte ein Homematic IP Access Point (HmIP-HAP) ausfallen, übernimmt dank Advanced Routing automatisch ein zweiter Access Point in Reichweite dessen Funktion. Dieser zweite Access Point übernimmt ab jetzt das Routing und baut innerhalb kürzester Zeit wieder die Verbindung zur Cloud auf. Somit ist die Funktionalität und Erreichbarkeit des Systems jederzeit sichergestellt.**

  • Einfach mehr Reichweite

    Durch die Verbindung mehrerer Homematic IP Access Points  (HmIP-HAP) kann die Funkreichweite des Smart Home Systems auf praktisch beliebig große Gebäude erweitert werden. Betondecken, Kellerräume oder große Grundstücke stellen so kein Problem mehr dar. Hierzu sind die Access Points einfach per Ethernet, Powerline oder einem WLAN-Repeater mit LAN Anschluss zu verbinden.**

    Und das Beste dabei ist, dass die Kommunikation zwischen den Access Points ohne Performance-Verluste erfolgt.

  • Q1/21: mehr Geräte und mehr Möglichkeiten

    Im ersten Quartal 2021 wird mit Advanced Routing die bisherige Obergrenze von 80 Geräten am Access Point (HmIP-HAP) aufgehoben. Die Anzahl der möglichen Geräte wird dann durch die Anzahl der Access Points im System bestimmt. Mit jedem weiteren Access Point können weitere 40 Geräte zu den 80 Geräten des erstes HmIP-HAPs hinzugefügt werden. Die Anzahl der Wired-Geräte wird nur durch die Eigenschaft des Wired Systems bestimmt.**

    Für den WLAN Access Point HmIP-WLAN-HAP ist zukünftig ein Firmeware Update geplant. Die Grenze von 40 Geräten kann durch jeden weiteren WLAN Access Point um weitere 20 Geräte erweitert werden.

  • Routing einfach
    gemacht

    Bei Homematic IP basiert die Kommunikation aller Geräte auf IPv6, dem Protokoll auf dem auch das Internet basiert. Dank Advanced Routing erfolgt die Konfiguration automatisch. Alle Geräte ermitteln selbst, ob ein Routing erforderlich oder eine direkte Kommunikation möglich ist. Damit ist auch das Verschieben von Geräten oder eine Änderung der Funkausbreitung ohne manuelle Änderung möglich.**

    Durch Advanced Routing entfällt die sonst komplizierte Vergabe von IP-Adressen für das Routing. Eine Inbetriebnahme oder eine Änderung ist somit problemlos möglich. Auch das Anlernen neuer Geräte bleibt einfach und ist nicht an einen bestimmten Bereich im System gebunden.

  • Security: Smart Home
    rundum sicher

    Für Homematic IP gilt natürlich auch mit Advanced Routing das am Markt einzigartige Sicherheitsniveau: die kürzlich vom VDE zertifizierte Protokoll-, IT- und Datensicherheit erfolgte bereits mit der Advanced Routing Funktion. Damit ist Homematic IP das vierte Jahr in Folge das einzige System, das dieses Sicherheitsniveau erreicht.

    Ihre Privatsphäre – ganz sicher.

    Bei Homematic IP ist dank des anonymen Betriebs der Cloud und App auch weiterhin keine Eingabe von persönlichen Daten notwendig.

Eine detaillierte Beschreibung zur Funktionsweise von Advanced Routing
mit der Cloud und App sowie der CCU3 finden Sie in diesem HowTo.

HowTo: Homematic IP Funk- und Wired-Geräte in der Cloud kombinieren

** Die initiale Vertriebsfreigabe gilt zunächst für zwei HmIP-HAPs oder einem HmIP-HAP und einem HmIPW-DRAP in einer Installation mit App + Cloud oder CCU3. Im nächsten Schritt wird die Integration von bis zu acht Access Points möglich sein. Software-Partner und interessierte Anwender können in dieser initialen Phase Advanced Routing testen und gegebenenfalls ihre Homematic IP-kompatiblen Produkte auf die Unterstützung von Funk und Wired anpassen.

Einfachste Bedienung und flexible Erweiterung zu jeder Zeit –
das ist unsere Mission für Ihr Smart-Home-Erlebnis

Access Points mit Advanced Routing:

  • Homematic IP Access Point

    Der Access Point sorgt für eine komfortable Einrichtung und Steuerung des Homematic IP Systems per intuitiver Smartphone-App.

    Der Homematic IP Access Point stellt das zentrale Element des Homematic IP Smart-Home-Systems dar. Der Access Point wird an den herkömmlichen Router angeschlossen und verbindet die in Deutschland befindliche Homematic IP... mehr Informationen

  • Homematic IP Wired Access Point

    Zentrale Schnittstelle im Homematic IP Wired System – der Wired Access Point verbindet die Zentrale CCU3 oder die Homematic IP Cloud mit den Wired Geräten

    Der Homematic IP Wired Access Point bildet das zentrale Element der Wired-Geräteserie und verbindet die Zentrale CCU3 mit den Wired-Geräten. Dies ermöglicht die Kombination von funk- und... mehr Informationen

Tutorials

Advanced Routing klingt kompliziert - ist es aber nicht. Sehen Sie in unseren Tutorials wie einfach die neue Technik ist und welche Möglichkeiten sich hieraus ergeben.

  • VIDEO: Homematic IP Advanced Routing - einfach erklärt

    Mit HomematicIP Advanced Routing habt ihr immer das gleiche Smart-Home-Erlebnis. Egal, ob ihr ein Gerät anlernt oder unsere Bus- und Funk-Produkte in Kombination einsetzt. Dank Homematic IP Advanced Routing seid ihr immer auf der sicheren Seite.

  • VIDEO: Homematic IP Wired mit Funk-Komponenten erweitern

    Wer kennt es nicht? Man hat in seinem Haus eine fertige Elektroinstallation und mit den Jahren der Nutzung stellt man fest: Hier wäre ein Taster ganz praktisch gewesen. Das ist mit Homematic IP gar kein Problem!

  • VIDEO: Weiteren Access Point hinzufügen

    Die Reichweite der Homematic IP Produkte ist schon sehr hoch. Doch ihr kennt es vielleicht. Manchmal möchte man Geräte über Etagen hinweg steuern, aber die Decke aus Stahlbeton isoliert das Signal einfach zu gut.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich die neuen Möglichkeiten von Advanced Routing nutzen?

Homematic IP Advanced Routing ist ein kostenloses Update des gesamten Systems.

Für den Homematic IP Access Points HmIP-HAP ist die Version 2.2.18, für den HmIPW-DRAP die Version 2.2.16 erforderlich. Die neue Firmware wird sukzessive automatisch an die Access Points verteilt. Um Advanced Routing mit der CCU3 nutzen zu können, wird die Firmware Version 3.53.26 benötigt.

Die Homematic IP App in der Version 2.4.0 (iOS) bzw. 2.4.3 (Android) kann über den jeweiligen App Store aktualisiert werden sofern keine automatische Aktualisierung aktiviert ist.

Wie viele Access Points kann ich an der CCU3
bzw. an der Cloud anlernen?

Die Vertriebsfreigabe gilt momentan für die Kombination von insgesamt zwei Access Points entweder bestehend aus zwei HmIP-HAPs oder aus einem HmIP-HAP und einem HmIPW-DRAP. Im nächsten Schritt wird die Integration von bis zu acht Access Points möglich sein.

Wie füge ich einen weiteren Access Point in der Homematic IP App ein?

Das anlernen einen zusätzliche Access Points (HmIP-HAP) bzw. Wired Access Points (HmIPW-DRAP) ist genauso einfach wie das Hinzufügen eines jeden anderen Geräts. Nachdem die Spannungsversorgung des (Wired) Access Points hergestellt und die Funktion „Gerät anlernen“ im Hauptmenü der Homematic IP App aufgerufen wurde , erscheint das neue Geräte automatisch in der App. Anschließend ist nur der beiliegende QR-Code einzuscannen und schon ist das neue Gerät einsatzbereit.

Alle Details hierzu sind in den Tutorials zu Advanced Routing zu sehen.

Was ist der Unterschied zwischen zwei HmIP-HAPs in einer bzw. in zwei Installationen?

Bislang konnten große Systeme mit mehr als 80 Geräten nur durch die Multi Home-Verwaltung über die App bedient werden. Diese Funktion dient eigentlich dazu mehrere Orte, z.B. das Zuhause und ein Ferienhaus, zu verwalten. Hierzu wechselt man in der App zwischen den unterschiedlichen Access Points. Allerdings ist es so nicht möglich Abhängigkeiten zwischen Geräten, die an unterschiedlichen HmIP-HAPs angemeldet sind, herzustellen, da es sich um separate Systeme handelt.

Mit Advanced Routing  wird dieses Trennung aufgehoben. HmIP-HAPs, die sich in einem Netzwerk befinden, werden zu einem System zusammengefasst. So sind auch Bedingungen und Aktionen möglich, die Access Point übergreifend sind. In einem System mit zwei HmIP-HAPs können bis zu 120 Geräte verwaltet werden; mit jedem weiteren HmIP-HAP kommen 40 weitere Geräte hinzu.**

Die Multi Home-Verwaltung, für verschiedene Standorte ist natürlich weiterhin vorhanden.

Kann ich die Homematic IP App mit der CCU3 verwenden?

Die CCU3 bietet durch die Weboberfläche umfangreiche individuelle Konfigurationsmöglichkeiten, welche sich von der Einfachheit der App unterscheidet. Da es sich bei der CCU3 um eine rein lokale Steuerung des Homematic IP Smart Home Systems handelt, besteht keine Anbindung zur Cloud. Die Bedienung über die Homematic IP App ist daher nicht möglich.

Im Lieferumfang der CCU3 befindet sich eine kostenlose Lizenz zur Nutzung unserer Partnerlösung von mediola. Mit dieser können Sie sich eine individuelle App im Baukastenprinzip erstellen.

Sollte ich von der CCU- auf die Cloud-Lösung umsteigen?

Ob sich ein Umstieg lohnt, hängt von der Komplexität Ihres Smart Homes
sowie den gewünschten Konfigurationen ab.

Der Homematic IP Access Point (HMIP-HAP) überzeugt durch eine besonders einfache sowie intuitive Inbetriebnahme. Die anwenderfreundliche Bedienung des Systems erfolgen über die kostenlose Smartphone-App.

Die Smart Home Zentrale CCU3 sichert Ihre Daten lokal im Heimnetzwerk und ermöglicht ein hohes Maß individueller Konfigurationsmöglichkeiten. Die App-Steuerung sowie ein Fernzugriff sind über Drittanbieter wie mediola oder über einen eigenen VPN-Zugang möglich.

Wenn Sie also umfangreiche Konfigurationen über die CCU3 nutzen, würden wir Ihnen den Wechsel nicht empfehlen. Wenn Sie sich schon immer gewünscht haben, alles wäre einfacher – dann kann der Access Point die ideale Lösung für Sie sein. Bitte beachten Sie, dass Ihr System für den Umstieg neu aufgesetzt werden muss.

Sind Homematic Geräte nun auch mit der App bzw. Cloud kompatibel?

Nein, die Homematic Geräte werden von der
Homematic IP App-Lösung nicht unterstützt.

Von Anfang an smart geplant

Ein smartes Zuhause zu planen, ist ganz einfach. Jedenfalls dann, wenn Sie mit den erfahrenen und von uns autorisierten Experten zusammenarbeiten.

Finden Sie jetzt einen Installationspartner in Ihrer Nähe und lassen Sie sich ganz unverbindlich beraten.

Installationspartner


Sie sind Fachhandwerker und möchten Ihren Kunden mit Homematic IP einfach mehr bieten?

Gerne stellen wir für Sie den Kontakt zu einem unserer kompetenten Ansprechpartner her. Zum Formular.

Weitere Themen

Diese Themen könnten für Sie ebenfalls interessant sein:

hmip Schriftzug Grau Logo

Smart Home vom Marktführer*

Freiheit, Flexibilität, Reichweite

Freiheit in der Konfiguration, die flexible Erweiterung und große Reichweite zeichnen unser System aus.

Langjährige Erfahrung

Vertrauen Sie auf über 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Lösungen für das intelligente Zuhause.

Multi Home Verwaltung

Mehrere Homematic IP Installationen in einer App? Kein Problem dank Multi-Home-Verwaltung.

IPv6

Homematic IP ist die erste und einzige offene Smart-Home-Lösung auf Basis von IPv6.

Intuitive Benutzer­oberfläche

Unsere einfache und intuitive App macht smartes Wohnen zum Erlebnis.

Ausfall­sicherheit

Erhöhte Ausfallsicherheit durch die Möglichkeit, eine Ringtopologie mit unserem Wired System aufzubauen sowie durch direkt Geräteverknüpfungen und Offline-Betrieb.

Anonymer Betrieb

Wir erfüllen höchste Ansprüche an den Datenschutz – mit einem anonymen Betrieb ohne personenbezogene Daten.

Einfacher als Mesh

Eine manuelle Konfiguration von Netzwerkfunktionen ist dank Advanced Routing nicht nötig.

Funk und Wired in Cloud und App

Alle Geräte – egal ob drahtgebunden oder drahtlos – lassen sich gleichzeitig in der Cloud und App betreiben.

Mehr als 100 Produkte

Für die Anwendungsbereiche Licht & Schatten, Raumklima, Sicherheit & Alarm sowie Wetter & Umwelt.

Einfachste Bedienung

App herunterladen, (Wired) Access Point anlernen und ins Smart Home starten – in nur wenigen Minuten.

Automatische Konfiguration

Die komplexe Konfiguration unterschiedlicher Netzwerkparameter ist nicht nötig.

Gebührenfreie Cloud und App

Keine versteckten Kosten – unsere Cloud und die dazugehörige App sind gebührenfrei.